Ablauf Coaching-Prozess

Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit steht die Auftragsklärung (Contracting). Ihre berufliche und/oder persönliche Fragestellung (im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Funktion bzw. Rolle) wird zu konkreten (Coaching)Zielen mit evaluierbaren Erfolgskriterien verdichtet. Gemeinsam legen wir die geplante Anzahl von Sitzungen und die Reihenfolge fest, in der die einzelnen Themen abgearbeitet werden.

Aus den übergeordneten Zielen für den gesamten Coaching-Prozess schälen wir für jede einzelne Coaching-Sitzung Subziele heraus, an denen wir im Normalfall ein bis zwei Stunden ressourcen- und lösungsorientiert mit vielfältigen kreativen und transparenten Interventionen arbeiten. U.a. setzen wir das Systembrett zur Klärung komplexer Zusammenhänge in Organisationen und zur Erarbeitung besser geeigneter Strukturen ein. Metaphern helfen unseren KundInnen – kurzfristig losgelöst von den vermeintlichen oder tatsächlichen Beschränkungen der Arbeitssituation – neue Sichtweisen zu gewinnen, aus denen sie dann neue Optionen für ihren Arbeitsalltag entwickeln. Mit der Wunderfrage wiederum helfen wir unseren KundInnen ein für sie individuell und für ihre Organisation passendes Lösungsbild zu schaffen, um sie danach beim Finden geeigneter Realisierungswege zu unterstützen.

Am Ende jeder einzelnen Sitzung und in den vereinbarten Abständen, bzw. am Ende des Gesamtprozesses laden wir unsere KundInnen ein, den Grad der Zielerreichung zu evaluieren und gegebenenfalls die noch offenen Punkte für die nächste Sitzung zu definieren.

Meist vereinbaren wir mit unseren KundInnen Umsetzungsaufgaben für die Zeit zwischen den Sitzungen. Die dabei zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen – die Erfolge oder gegebenenfalls auch die aufgetretenen Schwierigkeiten – werden zu Beginn der Folgesitzung besprochen und bei Bedarf werden leichter umsetzbare Lösungsansätze gesucht. Damit stellen wir den unmittelbaren Transfer des Erarbeiteten sicher und fördern die Nachhaltigkeit der Coaching-Arbeit.

In der letzten Sitzung blicken wir gemeinsam mit unseren KundInnen auf den Gesamtprozess zurück, reflektieren deren persönliche Entwicklung, die erfolgreichen Veränderungen in der Arbeitssituation, die verbliebenen (vielleicht durch Organisationsveränderungen auch neu aufgetauchten) Herausforderungen und arbeiten daran, wie unsere KundInnen die Coaching-Erfahrungen zur Selbsthilfe beim Bewältigen von neuen Herausforderungen nutzen können.